_CP18271-_Chandler_Photography_-_DRK_Bodensee.JPG
Notfallsanitäter/-inNotfallsanitäter/-in

Sie befinden sich hier:

  1. Wie mitarbeiten
  2. Ausbildung
  3. Notfallsanitäter/-in

Ausbildung Notfallsanitäter/-in

„Wer morgen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter braucht, bildet diese heute aus.“

Übung: Nutzung von Reanimationshilfen (hier Corpuls CPR)
Übung: Nutzung von Reanimationshilfen (hier Corpuls CPR)

Getreu diesem Motto legen wir großen Wert auf die Aus- Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit Inkrafttreten des Notfallsanitätergesetzes zum 01.01.2014 wurde die Ausbildung „Notfallsanitäter/-in“ ins Leben gerufen. Sie stellt die höchste rettungsdienstliche Qualifikation dar und löst das bisherige Berufsbild Rettungsassistent/-in ab. Mit der neuen dreijährigen Notfallsanitäter-Ausbildung soll eine Gleichstellung mit anderen Gesundheitsfachberufen geschaffen werden, die eine qualitativ hochwertige Ausbildung im Rettungsdienst und damit einhergehend eine optimale Patientenversorgung gewährleistet.

Ziel der Notfallsanitäter-Ausbildung

Das Ziel der dreijährigen Berufsausbildung ist das Erlernen von notfallmedizinischen Kompetenzen, die zu eigenverantwortlichem Handeln befähigen:

  • Angemessene Beurteilung kritischer Einsatzlagen, Überwachung des medizinischen Zustands von Patienten
  • Durchführung notwendiger Maßnahmen zur Erstversorgung von Patienten, die dazu dienen, den Gesundheitszustand zu verbessern bzw. zu erhalten (Überwachung der Vitalparameter, Anlegen von Verbänden, Patientenlagerung und –transport, Beatmung,…)
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kollegen, Patienten, Einsatzkräften, Behörden, Gesundheitseinrichtungen, etc. sowohl im Einsatz als auch bei der Patientenübergabe

Die Notfallsanitäter-Ausbildung gliedert sich in drei Lernorte

Lernort Rettungsdienstschule

  • Erwerb von fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen
  • Vermittlung von rettungsdienstlichen und medizinischen Erkenntnissen nach dem aktuellen Stand
  • Standort der Schule: Ravensburg/Weingarten

Lernort Rettungswache

  • Umsetzung der theoretisch erlernten Maßnahmen in die Praxis der Notfallrettung unter Anleitung und mit dem Ziel, zunehmend selbstständig zu arbeiten
  • Sicherstellung der Einsatz- und Betriebsfähigkeit der Rettungsmittel, Hygiene- und Desinfektionsarbeiten

Lernort Krankenhaus:

  • Erlernen der Patientenversorgung und -betreuung im stationären Bereich
  • Kennenlernen der Arbeitsabläufe auf verschiedenen Stationen: Pflege, Gerontologie, Pädiatrie, Intensivstation, Anästhesie und Notaufnahme

Lehrrettungswachen

Folgende der von uns betriebenen Rettungswachen sind anerkannte Lehrrettungswachen:

  • Ravensburg
  • Überlingen
  • Friedrichshafen
  • Tettnang
  • Wangen
  • Isny
  • Leutkirch
  • Bad Waldsee
  • Altshausen

Ausbildungsvergütung

Als Auszubildende/r schließen Sie ein Ausbildungsvertrag mit der Rettungsdienstgesellschaft Bodensee-Oberschwaben. Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem jeweils geltenden DRK Reformtarifvertrag.

Die Kosten für die schulische Ausbildung sowie Ausbildungs- und Arbeitsmaterialien werden vom Ausbildungsbetrieb übernommen.

Beginn

Wir bieten jedes Jahr 30 Ausbildungsplätze für die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/-in an. Ausbildungsbeginn ist jeweils am 01.Oktober.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/-in

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Interesse am Umgang mit Menschen sowie notfallmedizinischen und einsatztaktischen Themen
  • Hohe Belastbarkeit (physisch & psychisch)
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Schicht- und Wochenenddiensten

Klicken Sie hier, um sich zu bewerben

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/-in. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf:

Ansprechpartner:

Manfred Lorenz
Tel: 0751 509157-200