Header_Ausbildung_NFS.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Mitarbeiten
  2. Rettungsdienst
  3. Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d)

Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d)

NotfallsanitäterIn werden: Als Erster zur Stelle!

Bei medizinischen Notfällen sind sie die ersten am Einsatzort: die Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter (NFS). Rund um die Uhr stellen sie die medizinische Versorgung der Bevölkerung sicher und sind immer da, wenn es darauf ankommt.

Im Jahr 2014 löste die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d) das bisherige Berufsbild des Rettungsassistenten (m/w/d) ab und ist damit die höchste, nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst.

Als  Notfallsanitäter und -sanitäterin bist du mit weitreichenden medizinischen Kompetenzen zur Erstversorgung am Notfallort ausgestattet und begleitest und versorgst erkrankte oder verletzte PatientInnen.

  • Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um Notfallsanitäter (m/w/d) zu werden?
    • Mindestalter: 18 Jahre
    • Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss mit einer zusätzlichen, mindestens zweijährigen, abgeschlossenen Berufsausbildung
    • Körperliche und gesundheitliche Eignung (physisch & psychisch)
    • Gültiger Führerschein der Klasse B sowie idealerweise drei Monate eigene Fahrpraxis
    • Klasse C1 wünschenswert oder die Bereitschaft, diesen zeitnah zu erwerben
    • Gute Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B2)
    • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Stressresistenz
    • Bereitschaft zu Schicht- und Wochenenddiensten
    • Interesse am Umgang mit Menschen sowie notfallmedizinischen Themen

  • Wie läuft die Ausbildung ab?

    Die Ausbildung setzt sich aus theoretischen und praktischen Lerneinheiten zusammen, mit dem Ziel, notfallmedizinische Kompetenzen zu erlernen, die zu eigenverantwortlichem Handeln befähigen:

    • Einsatzlagen erfassen und beurteilen
    • Gesundheitszustand von erkrankten und verletzten Personen erkennen
    • medizinische Erstversorgung leisten und den Zustand der PatientInnen überwachen
    • Transportfähigkeit sicherstellen
    • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kollegen, Einsatzkräften, Behörden, Gesundheitseinrichtungen und Patientinnen & Patienten
    • Betriebsfähigkeit von Einsatz- und Rettungsmitteln sicherstellen

    Zusätzlich lernst du, wie du dem Notarzt / der Notärztin im Einsatzfall assistierst und das Vorgehen mit anderen Rettungskräften am Einsatzort koordinierst.

    Beendet wird die Ausbildung mit der staatlichen Notfallsanitäter-Prüfung, die aus einem mündlichen, schriftlichen und praktischen Teil besteht.

  • Lernorte der NFS-Ausbildung

    Die Notfallsanitäter-Ausbildung gliedert sich in drei Lernorte

    Lernort Rettungsdienstschule
    • Erwerb von fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen
    • Vermittlung von rettungsdienstlichen und medizinischen Erkenntnissen nach dem aktuellen Stand
    • Standort der Schule: Ravensburg/Weingarten
       
    Lernort Rettungswache
    • Umsetzung der theoretisch erlernten Maßnahmen in die Praxis der Notfallrettung unter Anleitung und mit dem Ziel, zunehmend selbstständig zu arbeiten
    • Sicherstellung der Einsatz- und Betriebsfähigkeit der Rettungsmittel, Hygiene- und Desinfektionsarbeiten
       
    Lernort Krankenhaus
    • Erlernen der Patientenversorgung und -betreuung im stationären Bereich
    • Kennenlernen der Arbeitsabläufe auf verschiedenen Stationen: Pflege, Gerontologie, Pädiatrie, Intensivstation, Anästhesie und Notaufnahme
  • Unsere Lehrrettungswachen

    Folgende der von uns betriebenen Rettungswachen sind anerkannte Lehrrettungswachen:

    • Ravensburg/Weingarten
    • Überlingen
    • Friedrichshafen
    • Tettnang
    • Wangen
    • Isny
    • Leutkirch
    • Bad Waldsee
    • Altshausen
  • Was verdient man während der Ausbildung?

    Als NFS-Azubi schließt du einen Ausbildungsvertrag mit der Rettungsdienstgesellschaft Bodensee-Oberschwaben ab.

    Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem jeweils geltenden DRK-Reformtarifvertrag.

    Die Kosten für die schulische Ausbildung sowie für Ausbildungs- und Arbeitsmaterialien werden von uns als Ausbildungsbetrieb übernommen.

  • Wann kann ich mit meiner Ausbildung starten?

    Bei uns starten jährlich zwei Ausbildungsjahrgänge - Beginn ist jeweils am 1. April und 1. Oktober.

    Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 30.September (Ausbildungsstart April) oder am 31. Januar (Ausbildungsstart Oktober).





Möchtest auch du zum Lebensretter werden?

Derzeit ist kein Bewerbungszeitraum für unsere Notfallsanitäter (m/w/d)-Ausbildung.
Bewerbungen auf die Ausbildungsplätze mit Ausbildungsstart 2025 sind bald über die entsprechende Stellenanzeige möglich. Wir informieren dich dann auch hier darüber.

Alle Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Bewerbermanagement findest du hier.